StartseiteGemeindediakonieDiakonie in KirchengemeindenVesperkirchenWasseralfingen

20. Wasseralfinger Vesperkirche

31. Januar – 28. Februar 2016

täglich von 11.30 Uhr bis 14.30 Uhr
Essensausgabe von 12.00 bis 13.30 Uhr

Zum 20. Mal heißt es:  

  • täglich eine warme Mahlzeit und Getränke an gedeckten Tischen in der Magdalenenkirche in Wasseralfingen
  • Blumenschmuck und brennende Kerzen auf dem Altar gehören zu jedem Gastmahl

Wer einkehrt, kann

  • bleiben so lange er/sie möchte,
  • essen und trinken,
  • spielen,
  • beten und
  • erzählen (selbstverständlich freiwillig).


Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Gäste haben Zeit zum Zuhören.
 
An jedem Tag in der Vesperkirche gibt es eine Kurzandacht: ein Lied, ein Bibeltext, ein Gebet.  Sonntags findet um 10 Uhr ein Vesperkirchengottesdienst statt.
 
 
Zum 20. Mal eingeladen sind:

  • Menschen, die sich in einer bunten Gemeinschaft begegnen wollen.
  • Menschen, die sich ein warmes Essen kaum regelmäßig leisten können.
  • Menschen, die keinen festen Wohnsitz haben.
  • Menschen, die einsam sind und sich Zugehörigkeit wünschen.
  • Mütter und Väter, die mit der Erziehung und Sorge für ihre Kinder allein stehen.
  • Familien mit Kind und Kegel.
  • Menschen, die keine Arbeit haben oder finden.
  • Jugendliche und Schüler, die mittags keinen gedeckten Tisch vorfinden oder nach kurzer Mittagspause wieder zur Schule müssen.
  • Menschen, die aus fremden Ländern kommen und eine freundliche Aufnahme brauchen.
  • Menschen, die anders leben als der Durchschnittsbürger.
  • ........


Zum 20. Mal das Ziel:

Zusammen essen, miteinander sprechen, spielen, beten - alles vor dem Altar - sollen als Zeichen der Gemeinschaft erlebt werden. Vielleicht kann im Schutzraum der Kirche Geborgenheit erfahren werden. Denn hier dürfen Probleme, Not und Armut vorkommen und können dadurch vielleicht gelindert werden. Lachen oder Weinen - jede und jeder ist hier angenommen. So hat es uns Jesus Christus vorgelebt und gezeigt. Seinem Beispiel versuchen wir in der Wasseralfinger Vesperkirche zu folgen.
Karitative Einrichtungen kann und möchte die Wasseralfinger Vesperkirche nicht ersetzen, ist sie doch auf vier Wochen im Jahr beschränkt.


Was das alles kostet?


Die Wasseralfinger Vesperkirche finanziert sich allein aus Spenden, dem Verkauf von Essensgutscheinen (die an Bedürftige verschenkt werden können) und dem Eigenbetrag der Gäste zum Mittagessen (1,50 €  pro Mahlzeit, 0,50 € für Kinder / Einkaufspreis für die Vesperkirche beträgt circa 4,50 € !).
Wir hoffen deshalb, dass sich wiederum viele diese Aktion etwas kosten lassen.

Spendenkonto:

 
Evang. Kirchengemeinde Wasseralfingen-Hüttlingen

IBAN  DE 66 6149 0150 0382 7000 07
bei der VR-Bank Aalen
Verwendungszweck:
Vesperkirche / Magda-Eckle / Bedürftige

Spendenbescheinigungen werden auf Wunsch gerne ausgestellt.


Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ...

... werden benötigt. Die Verantwortlichen suchen Menschen - unabhängig von jeder Konfessions- oder Religionszugehörigkeit - die sich in der Wasseralfinger Vesperkirche engagieren und an einem oder mehreren Tagen pro Woche für einen Einsatz Zeit nehmen können.

Wenn Sie mitmachen möchten, oder noch Fragen haben, dann wenden Sie sich bitte an folgende


Ansprechpartner:

Evang. Kirchengemeinde Wasseralfingen-Hüttlingen
Bismarckstr. 89, 73433 Aalen
Tel. (07361) 74755

Diakon Jörg Dolmetsch                                                                                       Marienstr. 12, 73431 Aalen                                                                                 Tel. (07361) 370510

Frau Corinna Pavel
Erlenhalde 29, 73457 Essingen
Tel. (07365) 919036

 

Informationen auch auf der Homepage der Evang. Kirchengemeinde Wasseralfingen-Hüttlingen.


Tageslosung

Mein Leben ist immer in Gefahr; aber dein Gesetz vergesse ich nicht.

Psalm 119,109