StartseiteHilfe & BeratungSuchtberatungillegale DrogenSubstitution

Nach den sogenannten BUB-Richtlinien ist die Psychosoziale Begleitung vorgeschriebener Bestandteil der Substitutionsbehandlung von Menschen mit Opiatabhängigkeit.

Diese Psychosoziale Begleitung wird von Mitarbeitenden unserer Beratungsstelle nach aktuellen fachlichen Standards durchgeführt.

Im Ostalbkreis wurde dazu das sogenannte KOSA-Modell erarbeitet. Dieses ist eine vertraglich geregelte Form der Psychosozialen Begleitung, welches in Phasen eingeteilt ist:
• K ontaktphase
• O rientierungsphase
• S tabilisierungsphase
• A blösephase

Wir unterliegen der Schweigepflicht und dem Datenschutz. Unsere Beratungsstelle kooperiert eng mit den verantwortlichen Ärzten. Hierfür ist die Entbindung von der Schweigepflicht seitens des Patienten erforderlich.

Inhalte psychosozialer Begleitung sind:

• Regelmäßige Einzel- und/oder Gruppengespräche
• Erarbeitung eines individuellen Hilfe-und Begleitplans
• Regelmäßige Überprüfung von festgelegten Behandlungszielen
• Regelmäßiger Austausch der an der Behandlung beteiligten Personen und Institutionen
• Gegebenenfalls Vermittlung in weitere suchttherapeutische Maßnahmen
• Krisenintervention

Ziel der Begleitung ist eine Verbesserung Ihrer Lebenssituation.

 

Tageslosung

Herr, wes soll ich mich trösten? Ich hoffe auf dich.

Psalm 39,8

INFOHEFT

für Menschen mit geringem Einkommen