StartseiteHilfe & BeratungSuchtberatungSucht im AlterProjekt zum Aufbau einer Beratungsstelle für Suchtprävention und Suchtberatung älterer Menschen (60+) im Altkreis Schwäbisch Gmünd

Projekt zum Aufbau einer Beratungsstelle für Suchtprävention und Suchtberatung älterer Menschen (60+) im Altkreis Schwäbisch Gmünd

Mit Unterstützung der Deutschen Fernsehlotterie und des Spendenfonds des Diakonischen Werks Württemberg sind wir derzeit dabei, ein altersspezifisches Beratungsangebot für ältere Mitbürger für den Altkreis Gmünd zu etablieren.  
Dem Problem größer werdender Immobilität im Alter wollen wir begegnen, indem wir offene Sprechstunden an verschiedenen Standorten anbieten. Selbstverständlich sind auch Hausbesuche möglich. Wir verstehen unsere Unterstützung nicht als abstinenzorientiert, sondern als niedrigschwellig, gesundheitsfördernd und entwicklungsbegleitend. Die Lebenslage und die damit zusammenhängenden möglichen Konsumgründe älterer Mitbürger finden besondere Berücksichtigung. Neben Einzelberatungen werden entsprechende Gruppenangebote konzipiert, die neben gesundheitspädagogischen auch freizeitpädagogische Aspekte aufweisen.
Auch Angehörige sollen von diesem altersspezifischen Beratungsprojekt profitieren. Ziel wird es sein, neben Aufklärung, Enttabuisierung und Sensibilisierung Möglichkeiten und Grenzen der Hilfe aufzuzeigen.
Darüber hinaus kommt der Netzwerkarbeit eine wichtige Bedeutung zu. Eine enge und strukturierte Kooperation mit Altersheimen, Krankenhäusern, Arztpraxen, Kirchengemeinden, Seniorenvertretern etc. wird angestrebt. Altersspezifische Selbsthilfegruppen im Ostalbkreis werden von uns unterstützt und begleitet werden.

Das Projekt ist zunächst auf drei Jahre befristet. Wir danken der Deutschen Fernsehlotterie und dem Diakonischen Werk Württemberg für ihre Unterstützung.


Tageslosung

Ich gab ihnen meine Gebote und lehrte sie meine Gesetze, durch die der Mensch lebt, der sie hält.

Hesekiel 20,11